Alle Artikel in: Rezepte

RAW Choclate-Banana Cake

ich liebe Rohkost Kuchen. Ich habe schon viele vegane Kuchen und Torten ausprobiert. Um es so gesund wie möglich zu machen, habe ich dann Dinkelmehl oder Buchweizenmehl genommen und alternative Süßungsmittel. Das ging schon, aber als ich auf Rohkostrezepte kam und diese ausprobierte, war ich im Rohkostkuchenhimmel 😀 unglaublich wie lecker die sind und so einfach und gesund. Also Leute es lohnt sich extrem es auszuprobieren! Hier eines meiner Lieblingsrohkostkuchenrezepte (was für ein Wort:D) Zutaten Boden: 200 g Mandeln circa 15 entsteinte Datteln (am besten vorher einweichen) eine Prise Salz Zutaten Schokocreme: 1 große Avocado 1 Banane circa 10 entsteinte Datteln (optional auch vorher einweichen) 3 EL Kakaopulver (Bioladen) eventuell etwas Kokosblütenzucker oder Birkenzucker etwas Vanille eine Prise Salz Zutaten Belag: 2 Bananen 1 Dose Kokosmilch (über Nacht in den Kühlschrank) Süßungsmittel (z.B. Birkenzucker->siehe auf unseren Shop) Zimt und Kakao für obendrauf Zubereitung: Alle Zutaten für den Boden mit etwas Wasser in der Küchenmaschine oder im Mixer pürieren. Auf eine Tortenplatte verstreichen Alle Zutaten für die Schokocreme im Mixer pürieren und auf den Boden verstreichen …

Giersch-Pesto

Liebt ihr Pesto auch so sehr wie ich? Ich bin einfach ein absoluter Pesto Fan! Gestern hatte ich mal wieder Lust in den Wald zu fahren und ein paar Wildkräuter zu sammeln. Für das Pesto habe ich Giersch gesammelt. Zutaten: zwei gute Hände voll Giersch eine Hand voll Walnüsse (vorher einweichen) eine halbe Hand voll Pinienkerne circa 5 EL Olivenöl etwas Wasser Salz Pfeffer Zubereitung: Giersch abwaschen und lange Stengel entfernen Die Walnüsse abspülen Alles zusammen mit etwas Wasser in den Mixer geben Und das wars schon, so einfach und schnell gemacht, umsonst aus dem Wald oder von der Wiese nebenan. Der Geschmack ist echt einzigartig. Probiert es aus und hinterlasst mir super gerne ein Kommentar wie es euch geschmeckt habt oder für was ihr sonst noch Giersch nutzt. Alles Liebe und viel Gesundheit, eure Ilka

Süßkartoffelpommes mit Tomaten-Dattel Dip

Hier ein weiteres Lieblingsrezept von uns. Ich liebe Süßkartoffeln in jeglicher Form, hier habe ich Pommes daraus gemacht und einen leckeren Dip den ich hier mit euch teilen werde, viel Spaß! Zutaten: Süßkartoffeln (so viele wie ihr mögt) Gewürze (Rosamrin, Kräuter der Provence, usw.) etwas Olivenöl Für den Dipp: zwei Tomaten 2 EL Tahin 2 Datteln rote Currypaste (falls du diese nicht zuhause hast, nimm Cayennepfeffer oder etwas für die Schärfe, aber rote Currypaste ist wirklich super!:) etwas Nama Tamari Salz, Pfeffer Kräuter und Gewürze eurer Wahl Zubereitung: Den Ofen vorheizen auf 180 Grad Die Süßkartoffeln in Pommes schneiden In eine Schüssel geben mit Olivenöl und deinen Lieblingsgewürzen und alles mischen, Rosmarin passt sehr gut dazu! Auf dem Backblech verteilen und in den Ofen geben (zwischendurch wenden) Für den Dip: Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen, nochmal abschmecken und eventuell noch nachwürzen oder von der einen oder anderen Zutat etwas mehr hineingeben (Geschmäcker sind ja unterschiedlich) Bon Apetit! 🙂 P.S. Schreibt mir in den Kommentaren wie es euch geschmeckt habt und was ihr …

Brokkoli-Möhren Salat

Hier ein roh-veganes Rezept 🙂 Ich habe es einfach mal ausprobiert und mich an rohen Brokkoli rangetraut:D und mit der köstlichen Tahin-Soße dazu schmeckt es einfach unfassbar lecker! Zutaten: ein Brokkoli 2-3 Möhren 1 große Paprika Handvoll Rosinen Für das Dressing: 100 Gramm Cashews (vorher einweichen!) 1 EL Tahin circa 90 ml Wasser 1 EL Apfelessig 1 EL Apfeldicksaft 2 EL Leinöl Salz               Zubereitung: Brokkoli in feine Röschen zupfen Paprika in feine Streifen schneiden Möhren in Scheiben schälen (wie Bandnudeln) Rosinen dazu Zutaten für das Dressing cremig mixen Am besten den Salat ein wenig durchziehen lassen. Viel Spaß beim nachmachen und guuuuten Appetit!   Bitte, bitte hinterlasst mir ein Kommentar, ich bin so gespannt wie es euch geschmeckt hat! Alles Liebe und Rohkost an die Macht 😀 eure Ilka    

Schoko-Hanf-Porridge

Dieses Rezept habe ich aus dem Buch „Was dein Herz begehrt“ von Ute Ludwig und Achim Sauerberg. Ines kennt Ute persönlich und hat vor einiger Zeit ein Rohkost Seminar bei ihr belegt, sie wusste zu der Zeit kaum etwas über Rohkost und hat in diesem Seminar so viel gelernt und sie sagte mir mal, dass es eine der besten Investitionen in ihrem Leben war. 🙂 Wer also interessiert ist, Ute hat eine Rohkostschule in Hamburg und gibt weiterhin Seminare und auch auf Youtube ist sie zu finden als „nordisch roh“. Sie hat zwei tolle Kinder und auch dafür findet man tolle Tipps auf ihrem Kanal. Man kann sie nur weiterempfehlen! Hier also das super leckere Schoko-Hanf-Porridge Rezept: Am besten bereitet ihr das Porridge einen Abend vorher zu, damit es eine Nacht im Kühlschrank ziehen kann! Zutaten: 100 Gramm Mandeln, 12 Stunden eingeweicht 80 Gramm Hanfsamen, geschält etwa 10 weiche Datteln 2 EL Kakaopulver oder Carob 1/2 Liter Wasser 5 EL Chiasamen optional 1 EL Hanfprotein Zubereitung: Wasser, Hanfsamen, Datteln, Kakao/Carob im Mixer gut durchmixen. Mandeln gut …

Prinzessbohnensalat mit Süßkartoffelmayonnaise

Hiiiiier ein absolutes Lieblingsrezept von uns beiden!!! Die Mayonnaise ist einfach der oberhammer!     Für die Mayonnaise: 200 Gramm Süßkartoffeln Salz 2 EL weißes Mandelmus 3 EL Olivenöl 1/2 TL Kala Namak 1 EL Weißweinessig (oder Apfelessig) 2 TL Ahornsirup 1 TL Senf schwarzer Pfeffer aus der Mühle Für den Salat: 400 Gramm Prinzessbohnen 2 Stangen Staudensellerie 1 rote Paprika 200 Gramm Erdnusstofu (oder Naturtofu und 2 El geröstete, ungesalzene Erdnüsse) 2 EL Kokosöl zum Braten Zubereitung: Für die Mayonnaise in einem Topf 1,5 Liter Wasser mit 2 TL Salz zum Kochen bringen. Die Süßkartoffeln schälen und waschen, in 1 cm dicke Würfel schneiden und im Salzwasser 5-7 Minuten weich kochen. Die Süßkartoffelwürfel mit dem Schaumlöffel herausheben und in einer Schüssel abkühlen lassen Inzwischen für den Salat die Bohnen waschen, putzen und eventuell halbieren. Im kochenden Salzwasser (von den Süßkartoffeln) ca. 5 Minuten blanchieren, in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen Den Staudensellerie waschen, abtropfen lassen und in 1/2 cm breite Scheiben schneiden Die Paprika waschen und abtropfen lassen Paprika …

Cashewcreme

Zum Frühstück liebe ich meine Cashewcreme mit viel Zimt und mit Obst. Das kennt ihr vielleicht schon von meinen Instagram Bildern. Ich liebe es einfach! Auch als Dessert kann man die Cashewcreme verwenden. Cashewkerne sind so vielseitig, man kann so vieles draus machen. Außerdem sind sie extrem gesund. Hier für euch das Rezep – total easy: 200 Gramm Cashews (eine Nacht vorher einweichen) 1 Banane Zimt 120 ml Wasser 30 Gramm Chiasamen Obst (als Topping) Hier die Zubereitung – ebenfall total easy: Alles in den Mixer und gut durchmixen Chiasamen unterrühren Obst schneiden und darüber verteilen Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen! Liebe Grüße 🙂 Ilka P.S. Hinterlasst mir gerne ein Kommentar wie es bei euch geklappt habt, was euere Lieblingsfrühstück ist oder was ihr für Wünsche für unsere Rezeptseite habt.

Kohlrabi-Radieschen-Salat mit Joghurtdressing

Kohlrabi-Radieschen-Salat mit Joghurtdressing Zutaten • 1 Kohlrabi • 300 g Tomaten • 1 Zwiebel • 1/2 Bund Radieschen • 100 g Naturjoghurt • 3EL Bio Olivenöl • Salz, Pfeffer • 1 Prise Birkenzucker oder einen Spritzer Agavendicksaft • 1/2 Bund Schnittlauch • Weiße Bohnen, gekocht (circa 250 g) Zubereitung Kohlrabi schälen und mit einem V-Hobel grob raspeln Tomaten in kleine Würfel schneiden Radieschen in kleine Stifte schneiden Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden Bohnen in einem Sieb abspülen Alle Zutaten in eine Schüssel geben Sojajoghurt Natur, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Birkenzucker und Schnittlauch zusammen verrühren und abschmecken Dressing unter den Salat heben und etwas durchziehen lassen Schmeckt mega lecker und ist so gesund! Kohlrabi ist ein typisch deutsches Gemüse und wie wir finden völlig unterschätzt. Tatsächlich stecken die meisten Vitamine sogar in dem Grün der Knolle! Diese kann man zu Salaten oder im Smoothie verarbeiten. Kohlrabi besitzt so viele Nährstoffe, unter anderem: Kalium, Kalzium, Phosphor, Vitamin C, B Vitamine, Eisen, Magnesium, Carotin und Niacin. Wusstet ihr das Radieschen sogar beim Abnehmen helfen? Sie haben wenig Kalorien und …

Rohkostschokocreme – ein Schokotraum

Hier ein Rezept für eine super leckere und einfache Schokocreme. Das ist eine gute Alternative zu Schokolade oder andere Süßigkeiten. Man kann es als Tortenfüllung, Energyballs oder einfach als Pudding nutzen. Zutaten: 200 Gramm Nüsse oder Mandeln 200 Gramm Datteln (vorher einweichen) 50-75 Gramm Kakao etwas Wasser zum verdünnen Zubereitung: Alles zusammen mixen. Am besten im Kühlschrank aufbewahren, dann wird er noch etwas fester. Ansonsten ist er etwas weich, aber trotzdem extrem lecker. Im Kakao sind viele Antioxidantien, diese schützen die Zellen gegen freie Radikale. Sind deine Zellen gesund, bist auch du gesund. Außerdem enthält Kakao die „Glücksstoffe“ Serotonin und Dopamin! 🙂 Absolute Suchtgefahr! Bei mir jedenfalls, ich mache dieses Rezept ständig! 😀

Radieschen-Grün Pesto

Warum das Radieschengrün wegwerfen, wenn man noch so etwas Leckeres daraus zaubern kann. Zutaten: 3 Bund Radieschengrün 2-4 Zehen Knoblauch 80 Gramm Walnüsse 100 ml Olivenöl Salz und Pfeffer nach Geschmack Zubereitung: Wirf einfach alle Zutaten in den Mixer . Mit dem Pürierstab oder mit einem großen Mörser geht es auch. Das Pesto mit dem Mörser zuzubereiten, ist auch eine gute Gelegenheit für ein tolles Armworkout. 😉 Danach das Pesto in ein Gefäß geben und mit Olivenöl bedecken. So kannst du es ein bis zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Das Pesto schmeckt toll auf dem Brot, aber auch zu Nudeln aus Zucchini zum Beispiel.