Uncategorized
Kommentare 1

Heilpraktikerin Dr. Annette Pitzer

Heilpraktikerin Dr. Annette Pitzer

Praxis für integrative Medizin

Wer es schafft Gegensätze zu vereinen ist in der Lage das Beste zu erreichen. Gefühl, Spiritualität oder Verstand? Warum nicht alles? Was mir in meinem Leben gelungen ist funktioniert auch in meiner Praxis für integrative Medizin.

In der integrativen Medizin geht es darum, aus Schulmedizin und Naturheilkunde die für Ihre Gesundheit förderlichen Ansätze zu vereinen. Deshalb werden in Diagnostik und Therapie sowohl modernste schulmedizinische Erkenntnisse, als auch komplementärmedizinische Methoden, individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, eingesetzt.

Um diesem Ansatz gerecht zu werden, finden Sie in meiner Praxis eine Vielzahl von Diagnose- und Therapieangeboten. In Ihr individuelles Diagnose- und Therapieschema fließen selbstverständlich auch die schon erhobenen Befunde und Therapieschemata der Schulmedizin mit ein. Denn nur so kann es zu den gewünschten Synergieeffekten kommen.

Nur wer sein Bewusstsein erweitert, ist in der Lage seine Grenzen zu sprengen.

Viele positive Eigenschaften wirken sich negativ auf unsere Gesundheit aus, wenn wir sie nicht ab und an hinterfragen. Dann regt uns unser Körper an, einen Ausweg zu finden, indem er uns Gesundheitsprobleme sendet. Danke dafür!

In diesem Blogartikel erzähle ich über eine solche Erfahrung.

Mehr über mich und meine Arbeit können Sie hier erfahren: https://annette-pitzer.de/

Wer gerne mehr von mir lesen möchte, der kann sich hier zum Newsletter anmelden: https://annette-pitzer.de/kontakt/newsletter/

 

Bewusstseinserweiterung durch Fasten

Meinen Blogartikel möchte ich mit einem berühmten Ausspruch der heiligen Teresa von Avila beginnen

Sei gut zu Deinem Körper, damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen.

Teresa von Avila

Warum habe ich gerade diesen Ausspruch gewählt? Immer häufiger finden Patienten den Weg in meine Praxis, die sowohl körperliche als auch seelische Probleme haben. Oft sind die körperlichen Erkrankungen erst dann heilbar, wenn auch die seelischen Ursachen erkannt und mit berücksichtigt werden. Hildegard von Bingen beschreibt in ihrem Buch „Liber vitae meritorum“ (Übersetzung „Das Buch der Lebensverdienste“) wie es gelingen kann über das Fasten und Reflektieren sowohl körperlich als auch seelisch zu heilen.

Ein Körper, der lernt zu verzichten, widmet sich dem Wesentlichen, der Regeneration.

Ablagerungen werden aufgelöst und Blockaden abgebaut. Dem Körper folgt der Geist und auch hier wird es möglich, Blockaden zu erkennen und Handlungsmuster aufzulösen. Während des Fastens gelingt es, schwierige Lebensfragen anzuschauen und zu einer Lösung zu gelangen. Der Körper wird durchs Fasten leichter und Lebensenergie kann wieder fließen, sodass es häufig sogar so ist, dass vermeintliche Probleme sich in Luft auflösen, weil wieder ausreichend Lebensenergie vorhanden ist. Der mächtigste Aspekt allerdings ist der spirituelle Fastenaspekt.

Dieser Blogartikel dreht sich nicht um die Techniken, Schwierigkeiten und Nebenwirkungen beim Fasten, sondern beschreibt den bewusstseinserweiternden Aspekt des Fastens.

Meine erste Fastenerfahrung

Bevor ich das erste Mal fastete dachte ich, dass meine Schmerzen mich dazu zwingen würden, meinen Beruf aufzugeben. Die Schmerzen brachten mich sogar so an meine Grenzen, dass ich begann, meinen Beruf nicht mehr zu mögen. Alles war mir zu viel. Die Probleme meiner Patienten gingen mir auf die Nerven und meine Berufung wurde zur Last. Diese körperlichen Aspekte brachten mich zum Fasten.

Die Höhen und Tiefen des Fastens

Meine körperlichen Probleme, meine Schmerzen und meine Wut verstärkten sich am Anfang des Fastens noch. Doch das war notwendig, denn so durfte ich mich und meinen Körper in einem klaren, erbarmungslosen Licht betrachten. Es war nicht mehr möglich, nicht hinzufühlen oder zu sehen.

Mit jedem Tag fasten wurde es leichter und klarer. Mein Körper dankte mir meine Führsorge durch mehr Flexibilität, Leichtigkeit und Kraft. Mein Geist folgte mit Klarheit, Freude und Liebe. Mein Lebenstraum nahm wieder Gestalt an und ich durfte eine klare Vision meiner Zukunft entwickeln.

Geistige und spirituelle Erfahrung des Fastens

Als ich mich entschloss, es mit Fasten zu versuchen, stand ausschließlich der Wunsch gesünder zu werden im Fokus. Aufgrund meines Berufs stellte die Tatsache, dass ich eine Darmreinigung oder Leberreinigung durchführen würde, für mich keine Hürde dar.

Keine Sekunde habe ich über die geistigen und spirituellen Auswirkungen nachgedacht. Als erstes stellte sich eine geistige Klarheit ein.

Fasten beschränkten sich ab dann nicht mehr auf die Wochen der Essenseinschränkung. Meine Vision hatte mir klar gezeigt, dass zu viel Input ein Problem für mich darstellt. Ich ertrage es nicht, tag täglich die gesamten Probleme der Welt wahrzunehmen. Ich zog die Konsequenz und trennte mich von Fernseher, Radio und den meisten Zeitungen. Auch besitze ich kein Handy, bin also nur zu den von mir bewusst ausgewählten Zeiten erreichbar.

Es folgte die spirituelle Klarheit. Das in Worte zu fassen ist viel schwerer. Die Schöpfung mit all ihrer Schönheit und Grausamkeiten zu erkennen, und in der Grausamkeit die Schönheit, und in der Schönheit die Grausamkeit, wie sollte man das erklären. Man kann es aber erfahren. Bist Du einmal auf diesem Weg ist es fast unmöglich ihn wieder zu verlassen.

Vollverantwortlichkeit

All diese Maßnahmen führten dazu, dass meine Lebensvisionen wieder erfahrbar wurden, dass ich mit mehr Freude, Gesundheit und Klarheit mein Leben gestalten kann. Die bedeutendste Einsicht, die ich durch das Fasten gewinnen durfte, war die Erkenntnis der Vollverantwortlichkeit. Ich bin für mein Leben voll verantwortlich, jederzeit und überall. Du bist für Dein Leben vollverantwortlich, jederzeit und überall. Gut zu wissen!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*