Monate: April 2018

Ruhe, Einfachheit und die Nähe zur Natur – Minimalismus

Ruhe, Einfachheit und die Nähe zur Natur gehören für mich zu einem minimalistischen Leben. Sie tragen mehr zur persönlichen Entfaltung bei als Shopping und Clubbing in der Stadt. Minimalismus bedeutet auch, nicht immer nach Unterhaltung und Gesellschaft zu streben. Wann hast du dir das letzte mal Zeit, für dich ganz allein genommen? Ich-Zeit ist so wichtig, vor allem in der heutigen Zeit von Instagram, Youtube und co, wo ein „sich vergleichen“ ohne Ende herrscht. Mach Yoga, geh spazieren, zeichne ein Bild und hör dir dabei inspirierende Musik an oder mach einfach mal absolut gar nichts. Mir hilft es, wenn ich mir Kerzen anzünde und leise Musik höre. Dann beginnt mein kreativer Geist zu fließen. Lege dich in die Wanne, nimm ein basisches Bad, tanze durch die Wohnung, setze dich auf die Fensterbank und lass die Füße raus baumeln oder gehe in den Wald und pflücke dir einige Wildkräuter. Entspannung und Ruhe findet jeder auf seine eigene Art. Wenn ich zuhause beginne neue Rezepte zu testen oder einfach kreativ in der Küche werde, dann schalte ich …

Grünkohl-Erbsen-Pesto

Ich weiß, die Grünkohl Zeit ist eigentlich vorbei und alle machen sich über den Bärlauch her! Dennoch habe ich auf dem Bauernmarkt letzten Samstag noch ein wenig davon bekommen. Und da ich Grünkohl so liebe, habe ich noch ein letztes mal zugeschlagen. Aus einem Teil habe ich mir Salat gemacht mit einer leckeren Marinade aus Mandelmus und Orange. Ich habe den Salat nicht ganz aufgegessen, es war mir einfach zu viel. Ich kam ungefähr zum selben Zeipunkt auf die Idee Erbsengrün zu ziehen. So habe ich also Erbsen eingeweicht und Sie dann zweimal am Tag gespült. Dann waren sie soweit auf Erde gebettet zu werden, damit das schöne, leckere Grün daraus wachsen kann. Allerdings hatte ich keine Erde und wollte mir auch keinen großen Sack aus dem Bioladen kaufen. Langsam schauten mich das Grünkohl und die Erbsensprossen immer mehr an, bereit dazu gegessen oder zubereitet zu werden. Und raus kam ein mariniertes Grünkohl und Erbsensprossen Pesto. Schwups, alles in den Mixer rein und fertig war ein köstliches Grünkohl-Erbsen-Pesto. Man kann es köstlich zu Zucchini oder Gurkennudeln …

HÖR AUF DICH ZU STRESSEN!

HÖR ENDLICH AUF DICH ZU STRESSEN! Kleines privates Update und eine stressige Erkenntnis: Wisst ihr was? Ich hatte gestern echt ne krasse Erkentnis! Ich habe bestimmt fünf Tage überlegt was mit mir los ist! Seit Wochen habe ich Sodbrennen. Hä? Ich habe NIE Sodbrennen gehabt. Warum habe ich bloß Sodbrennen? Ich habe einige Dinge geändert, NICHTS passierte, das Sodbrennen blieb. Bis mir eine Bekannte sagte: „Wenn du Sodbrennen hast, ist das meist psychisch.“ Hm. Da war dann ein Punkt bei mir erreicht, an dem ich merkte: „Okay Ilka. SO! Nun geh mal in dich. Irgendwas läuft hier falsch. Eigentlich geht’s mir doch gut. Ich habe eine tolle Familie. Meine Arbeit macht mir Spaß. Was ist denn hier los….Gestern kam die Erkenntnis! Wer mich kennt, der weiß auch mit was ich mich beschäftige und was meine Leidenschaft ist: Ernährung! Ich beschäftige mich täglich damit und da sammelt sich so einiges an Wissen an. Irgendwann platzt auch mir mal der Schädel! 😀 Ich liebe dieses Thema, denn es ist meine große Leidenschaft. Aber ich habe so viele …

Mini Gemüse-Pizza

Habt ihr schonmal etwas von Parasiten gehört? Vielleicht kennt ihr auch den Youtube Kanal von Alex Green? Das Thema Parasiten kannte ich schon grob. Als ich dann Alex Youtube Kanal gefunden habe und mir seine Parasiten Videos angeguckt habe, war ich dann doch mega geschockt über dieses Thema. Aber auch ein riesen großes Interesse breitete sich in mir aus. Mein Wunsch ist es Menschen zu helfen, Menschen in Sachen Ernährung und Lebensweise zu beraten. Neben meiner geliebten Stoffwechselkur, finde ich diese Parasitenkur, einfach nur sinnvoll. Das tolle an solchen Kuren ist, dass sie extrem effektiv sind. Man sieht sofort Ergebnisse und vor allem fühlt man die Veränderung meist sofort. Parasiten sind kein Thema für schwache Nerven. Ich kann dazu nur Alex Greens Buch zu diesem Thema empfehlen, welches ihr auf seiner Website findet. Auch das Buch von Markus Rothkranz „Heile dich selbst“ klärt über das Thema Parasiten auf. Viele Menschen wissen nicht woher ihre körperlichen Beschwerden herkommen. Seit Jahren rennen Sie von Arzt zu Arzt und bekommen keine Hilfe. Für diese Menschen und sowieso für …

Rohkost Pattys

Die Art der Ernährung ändert zunächst den Körper und dann den Geist. Man ist zwar tolerant und lässt die anderen machen, was sie wollen, aber man wird für sich selbst konsequenter in allen Bereichen, nicht nur im Ernährungsbereich. Man kommt von der Abhängigkeit in die Selbstverantwortung. Man legt seine Gesundheit nicht in die Hand eines Arztes oder sonstiger Personen, sondern übernimmt selbst die Verantwortung und erhält so die Gesundheit problemlos. Die Kreativität nimmt in allen Bereichen zu und es gibt für alle mehrere Lösungen und Wege. Aus dem Buch: „Kerngesund ohne Umwege“ von Dipl. Physiker Walter-Schaube   Rezept von RAW FUTURE (checkt seinen Youtube Kanal ab, falls ihr ihn noch nicht kennt!!) Zutaten: 100 g Walnüsse (circa 2 Std einweichen) 80 g Leinsamen 80 g Champignons 60 g Sonnenblumenkerne (circa 2 Std einweichen) 1 Tomaten 1 kleine Zwiebel 1 handvoll Petersilie 2 EL Nama Tamari 1 Knoblauchzehe Ingwer Zubereitung: Alles zusammen grob pürieren, wenn man mag kann man auch noch Lauch oder Bärlauch mit reinmischen, man kann das Rezept so variieren wie man mag! Bällchen …

Cole Slaw – Krautsalatklassiker in Rohkost Variante

Cole slaw was?! 😀 Das habe ich auch das erste mal gedacht als ich es gelesen habe. Cole slaw ist die amerikanische Variante unseres Krautsalates. Weißkohl und Möhren werden in dünne Streifen geschnitten und es wird ein Dressing mit Mayonaise dazu gemacht. Da ich Cole slaw unbedingt mal essen wollte, weil es immer so lecker aussieht finde ich, habe ich ein Rohkost Cole Slaw Rezept gesucht und es mal ausprobiert. Und inzwischen mache ich diesen Salat total oft. Momentan bin ich sowieso voll auf dem Rohkost Trip. Ich lese sehr viel darüber. Meine Gesundheit und mein Wohbefinden wurde durch die vegane Ernährung schon viel besser. Jedoch habe ich immer noch teilweise Neurodermitis, starke Gelenkschmerzen im Knie und bin auch noch jedes Jahr erkältet, manchmal sogar zwei mal. Müdigkeit und Schwindel kommen auch noch dazu, das liegt jedoch oft am Schlafmangel wenn meine Tochter mal wieder ein Zähnchen bekommt. Aber ich habe mich doch gefragt, da ich mich nun so viel mit Gesundheit beschäftige, ob es nicht noch besser geht. Nun habe ich einiges gelesen und …