Uncategorized
Kommentare 6

Warum es so wichtig ist Entscheidungen zu treffen

Gehörst du zu den Menschen die sich fragen wie es wäre, wenn?
Wenn du einen anderen Job hättest? Einen anderen Partner? In einer anderen Stadt leben würdest?

Wie wäre es, wenn du dich neu erfinden könntest?

Ich habe dieses Jahr sehr an mir gearbeitet und viel gemacht, geändert und ausprobiert.
Mein größtes Learning aus diesem Jahr, möchte ich mit dir teilen.

Es ist das Losgehen. Das Leben. Das auf die Schnauze fallen.
Und ganz wichtig: Das wieder Aufstehen.
Es ist das Entscheidungen treffen.

Eines habe ich letztes Jahr gelernt:
Lass los und zieh weiter, wenn du noch nicht vollends glücklich bist mit dem was gerade ist.

Fragst du dich auch manchmal wie es wäre, wenn du total verrückt einfach deine Sachen packen würdest und für ein paar Wochen nach Indonesien reisen würdest? Ganz spontan?
Genau das habe ich getan, letztes Jahr. Und damit fing alles an.

Ich arbeitete zu der Zeit bei meinen Eltern im Betrieb und war endlos unzufrieden.
Ich lebte nur noch so in den Tag hinein und arbeitete einfach. Das was von mir erwartet wurde.
Alles andere blieb auf der Strecke. Ich war stark depressiv.
Ich fuhr immer mit der Fähre zur Arbeit und ich weiß es noch als wäre es gestern gewesen:
Ich schaute auf meine Monats-Fahrkarte und sah,  sie würde am 26. August ablaufen.
Im selben Moment, war ich entschlossen: Das wird der letzte Tag sein.
Noch 3 Wochen ca.
Das ist jetzt ein Jahr her.
Ich wusste, dass wird der letzte Tag auf dieser Insel sein. Der letzte Arbeitsweg.
So nahm ich allen Mut zusammen und verkündete meinen Eltern meine Entscheidung. Zum Ärger deren.

Ich sprach mit niemanden diese Entscheidung ab, sondern
entschied aus freiem Willen aus mir heraus.
Und das ist auch eine Sache die ich gelernt habe.

Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht was ich dann tun sollte, ich wusste nur das ich weggehe.
So entschied ich noch am selben Tag, meine Freundin anzurufen und ihr zu verkünden, das wir reisen gehen sollten. Zu meiner Freude war sie sofort dabei.
Wir buchten also einen Flug nach Indonesien, eine Unterkunft für die erste Nacht und eine für die letzte.
Das war alles.
Keine Route, kein großes Geplane.
Es war eine Reise die zwar nach 4 Wochen endete, aber für mich erst richtig begann, als ich heimkehrte. Oder vielleicht wirkte sie auch nach.

Ich rate dir nicht einfach abzuhauen und zu denken im Ausland findet man sein Glück, denn eins musst du übers Reisen wissen:

Egal wie schön der Ort ist, den du bereist: Du nimmst immer dich selbst mit.

Du kannst nicht vor deinen Problemen weglaufen.
Es wird dich schnell wieder einholen und oft ist es schwer beim Reisen loszulassen.

Und genau das ist der Zauber des Reisens. Das Loslassen.
Aber dazu in einem anderen Blog Artikel mehr 😉

Hier geht es ums leben. Ums Entscheidungen treffen und zwar schnell und viele.
Denn darum geht es im Leben.
Auf was wartest du? Auf den perfekten Moment? Auf den richtige Zeitpunkt? Auf den richtigen Partner? Die richtige Stadt?
Wenn du diese Einstellung hast, wird der richtige Zeitpunkt niemals kommen.
Du musst aktiv werden. Auch mal riskieren!

So nahm ich nach meiner Reise einen neuen Job an.
Ich hatte eine gute Zeit mit meiner schwangeren Schwester.
Als mein kleiner Engel zur Welt kam und sie mit ihrem Freund zusammenzog, wusste ich,
es ist an der Zeit weiter zu ziehen für mich. Denn ich lebe ja nicht für meine Schwester oder meine Nichte oder sonst wen anders.
Das habe ich auch gelernt!

Ich lebe immer noch MEIN Leben und das solltest du auch tun, vergiss nicht dein eigenes Leben aufzubauen und es nicht abhängig zu machen von deiner Familie oder anderen. Oder gar, auf irgendetwas zu warten!

Ich suchte mir also in der nächstgrößeren Stadt einen neuen Job und zog dort hin.
Ich war unzufrieden, der Job langweilte mich endlos.
So traf ich nach zwei Monaten die Entscheidung wieder meine Zelte abzubauen und weiter zu ziehen.
Es klingt vielleicht verrückt, früher dachte ich auch immer: Ach, dieses Jahr ziehst du das noch durch.

Heute weiß ich: Sobald ich merke, das es nicht das richtige ist, treffe ich die Entscheidung sofort.

Und so weiß ich, dass ich schneller dort ankommen werde, wo ich sein will.
Und nun stehe ich vor dem Schritt endlich dort zu sein, wo ich sein will.
Und endlich das zu machen, was ich machen will.
Ich weiß es mit einer tiefen Gewissheit, weil ich in der Zeit so viel gelernt habe, über mich selbst und mich so weiterentwickelt habe! Und das alles nur, weil ich sofort Entscheidungen traf! Und mich nicht abhalten lassen hab. Von nichts und niemandem.
Und genau das ist der Weg. Das ist leben.
Entscheidungen treffen. Schnell und viele.
Und egal wie sehr dich die Leute belächeln, egal wie groß der Aufwand ist, du hast nur dieses eine Leben.

Mache nicht den Fehler zu denken, du würdest ewig leben.

Dieses eine Leben hat keine Zeit zu warten bis das Jahr um ist oder zu warten bis du dich bereit fühlst! Geh los, auch wenn du dich nicht bereit fühlst und du wirst wachsen.

Leb dein Leben nach deinen eigenen Regeln.

Kündige einfach mal die Arbeitsstelle und geh nen Monat reisen.
Damit fing bei mir alles an.
Ein riesen Stein ist ins Rollen gekommen seitdem, denn ich habe auf Reisen unendlich viel von mir selbst gelernt.

Entdecke die Welt. Aber vor allem: Entdecke dich selbst <3

 

 

 

 

 

 

Eure Ines

6 Kommentare

  1. Wahnsinnig toll geschrieben Ines!
    Ich kann mich in vielen Punkten wieder erkennen.
    Ein super Artikel darüber, wie wichtig und mächtig es ist, Entscheidungen für sich zu treffen 🙂

    • healthyfoodtwins sagt

      Danke Natalie <3 schön, dass er dir weitergeholfen hat! Das war das Ziel 🙂

  2. Brenda sagt

    Einfach ein toller Artikel Ines. Er macht mir Mut meine Entscheidungen durchzuziehen, die ich schon getroffen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*